Jetzt wird’s konkret

30. Januar 2017

Das Kongressradio auf der Konferenz »Blinde Flecken in der Geschichtsbetrachtung? Kommunismus im 20. Jahrhundert«

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und die Friedrich-Ebert-Stiftung veranstalten anlässlich des 100. Jahrestages der Oktoberrevolution 2017 vom 23. bis 25. Februar 2017 in Berlin die internationale Konferenz »Blinde Flecken in der Geschichtsbetrachtung? Kommunismus im 20. Jahrhundert«. Die Konferenz ist der Auftakt des Themenjahres »Der Kommunismus: Utopie und Wirklichkeit« der Bundesstiftung Aufarbeitung. Das Kongressradio berichtet via Livestream vom Veranstaltungsort. Einzelne Interviews sind ab dem 24. Februar als Videopodcast auf dem Kongressradio-Portal zu sehen.

20. November 2014

Das Kongressradio auf der Tagung "Biotop Berlin - Neuere Forschungen zur Geschichte West-Berlins"

Begleitend zur Ausstellung „West:Berlin – Eine Insel auf der Suche nach Festland“ veranstalten das Stadtmuseum Berlin und das Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF Potsdam) eine wissenschaftliche Tagung, auf der neuere Forschungen zur Geschichte West-Berlins vorgestellt werden. Dabei geht es unter anderem um
das Verhältnis zu den Alliierten, um die spezifische Wirtschaftsgeschichte der hoch subventionierten Teilstadt sowie um die materielle, visuelle und populäre Kultur West-Berlins. Wieso wurde die „Frontstadt“ aufrechterhalten? Hat es sich gelohnt? Wie provinziell war West-Berlin? Und welche Impulse gingen vom Berliner Biotop aus? Die Tagung fragt nach dem Ort West-Berlins in der Zeitgeschichte und in der Erinnerung. Das Kongressradio wird mit den Rednern der Tagung diskutieren. Die Podiumsdiskussion “Was war West-Berlin? Und was bleibt?” mit u.a. Berlins Bürgermeister a.D. Walter Momper wird als Beitrag zu nachzuhören sein. Alle Interviews ab dem 6. Dezember auf kongressradio.de/portal

2. Oktober 2014

Das Kongressradio live auf dem KulturInvest Kongress in Berlin

Wenn vom 30. bis 31. Oktober 2014 der diesjährige KulturInvest-Kongress (http://www.kulturinvest.de) in Berlin stattfindet, treffen dort einige hundert Akteure aus Kultur, Wirtschaft, Politik und Medien aufeinander. In neun Themenbereichen zeigen über 100 Referenten aktuelle nationale und internationale Trends für alle Facetten des Kulturmanagements auf. In diesem Rahmen ist es kaum möglich, jeden interessanten Vortrag zu hören, alle inhaltlichen Diskussionen zu verfolgen und zugleich zu netzwerken. Das Kongressradio wird deshalb live vor Ort die Inhalte des Panels H zum Thema Kulturpersonal durch spannende Interviews als Podcast aufbereiten.

Das Thema Kulturpersonal bietet sich dafür besonders an: Schließlich sind es immer die Mitarbeiter, an die die neuen Ideen und somit die Zukunftsfähigkeit eines Kulturbetriebes geknüpft sind. Wenn beispielsweise eine internationale oder barrierefreie, vielfältigere Ausrichtung des Programmes geplant ist, muss sich das im Marketing genauso wiederfinden wie im hauseigenen Personalspektrum. Dazu gehört eine gute strategische Personalentwicklung und Positionierung auf dem Arbeitgebermarkt. Im Panel H des KulturInvest-Kongresses werden diese Themen in den Vorträgen aufgegriffen und im Nachgang mitsamt den Diskussionen durch das Kongressradio noch einmal vertieft. Partner des Kongressradios ist die KM Kulturmanagement Network GmbH, die Kulturpersonal GmbH sowie das Arts Management Network.

18. Februar 2014

Das Kongressradio live auf dem Fachtag Barriere? frei!

Am 12. März 2014 veranstaltet der Landesverband Soziokultur den Fachtag Barriere? frei! im Deutschen Hygiene-Museum Dresden.

Der Fachtag sucht Antworten darauf, wie eine selbstverständliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung im Jugend- und Kulturbereich ermöglicht werden kann. Er widmet sich der Frage, wie Angebote und Institutionen gestaltet sein müssen, damit jeder Mensch daran teilhaben kann.

Eingeladen sind alle Interessierten sowie VertreterInnen aus dem Jugend- und Kulturbereich, aus Politik und Verwaltung und aus der Behinderten(selbst)hilfe. Im Rahmen des Fachtags werden auch die Preisträger des Konzeptpreises Barriere? frei! prämiert.

Das Kongressradio wird mit Rednern, Preisträgern und Teilnehmern am Kongressradio-Stand diskutieren. Alle Interviews werden am 13. März auf dem Portal kongressradio.de/portal zum Nachhören bereitgestellt.

18. Februar 2014

Lauschangriff unter dem Mikroskop – Das Kongressradio live auf der MiCom vom 31. März bis 3. April 2014

Es ist kein Flüstern, Tuscheln oder Schwatzen, was unter dem Mikroskop zu hören ist. Mikroben sprechen eine ganz eigene Sprache miteinander. Mit einer enormen Menge an unterschiedlichen Molekülen bilden sie Wörter und Sätze. Diejenigen, die ihre Kommunikation verstehen möchten, treffen sich vom 31. März bis 3. April 2014 in Jena. Namhafte Naturwissenschaftler aus aller Welt kommen zusammen, wenn die Jena School for Microbial Communication (JSMC) zur Konferenz MiCom lädt.

Friedliche Koexistenz oder kämpferische Auseinandersetzung? In unmittelbarer Nachbarschaft kann es auch zwischen Mikroorganismen wie Bakterien und Pilzen sowie menschlichen und pflanzlichen Zellen zu ganz unterschiedlichen Reaktionen aufeinander kommen. Welche das sein können, diskutieren Naturwissenschaftler aus Biologie, Chemie, Physik und Informatik bei der Internationalen Studentenkonferenz MiCom 2014 in Jena. Unter dem Titel “Mikroben sprechen, MiCom entschlüsselt” haben Studenten der JSMC Wissenschaftler aus aller Welt aufgerufen, ihre neuesten Forschungsergebnisse zur mikrobiellen Kommunikation vorzutragen.

Das Kongressradio wird mit Rednern und Gästen auf der Konferenz diskutieren. Als Podcast nachzuhören ab dem 4. April auf dem Portal kongressradio.de/portal.

14. Februar 2014

Artikel im Portal Kultur Management Network

Kongressradio - ein neuer Kommunikationsweg
für den Kulturbereich >

14. Februar 2014

Artikel im KM-Magazin Nr. 87, Februar 2014

PDF (135 KB) >