Serie: Blinde Flecken in der Geschichtsbetrachtung? Kommunismus im 20. Jahrhundert

Katharina Hochmuth macht ein Fazit über die Tagung

Katharina Hochmuth, Projektkoordinatorin der »Tagung Blinde Flecken in der Geschichtsbetrachtung? Kommunismus im 20. Jahrhundert« an der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, macht ein Fazit über die Tagung.

Read More

Juri Durkourt – »Wie über politische Gewalt im Zeitalter der Extreme sprechen?«

Juri Durkot, ukrainischer Journalist, Publizist, Übersetzer und Produzent, über das Verschweigen, Relativieren und Bagatellisieren der Gewaltgeschichte in der europäischen Erinnerungskultur.

Read More

Zsuzsa Breier – »Wie über politische Gewalt im Zeitalter der Extreme sprechen?«

Dr. Zsuzsa Breier, ungarische Germanistin, Diplomatin und ehemalige Staatssekretärin im Land Hessen, über Verständigungsschwierigkeiten in der europäischen Erinnerungskultur.

Read More

Benjamin Ziemann – »Wie über politische Gewalt im Zeitalter der Extreme sprechen?«

Benjamin Ziemann, Professor für Neuere Deutsche Geschichte an der Universität Sheffield, über begriffliche und sachliche Differenzierungen im Diskurs über die Gewaltgeschichte des 20. Jahrhunderts.

Read More

Neela Winkelmann-Heyrovská – »Der Kommunismus in der europäischen Erinnerungskultur«

Dr. Neela Winkelmann-Heyrovská, Direktorin der NGO „Platform of European Memory and Conscience“, über die Rolle von „Gerechtigkeit“ bei der juristischen und gesellschaftlichen Aufarbeitung der kommunistischen Gewaltherrschaft.Radu Preda, Präsident des Instituts für die Aufarbeitung der Verbrechen des Kommunismus in Bukarest, über die rechtstaatlichen Schwierigkeiten bei der Aufarbeitung des Terrors des kommunistischen Rumäniens.

Read More

Radu Preda – »Der Kommunismus in der europäischen Erinnerungskultur«

Radu Preda, Präsident des Instituts für die Aufarbeitung der Verbrechen des Kommunismus in Bukarest, über die rechtstaatlichen Schwierigkeiten bei der Aufarbeitung des Terrors des kommunistischen Rumäniens.

Read More

Etienne François – »Der Kommunismus in der europäischen Erinnerungskultur«

Prof. Dr. a.D. Etienne François über dunkle Flecken der Kommunismusbetrachtung in Frankreich.

Read More

Markus Meckel – »Der Kommunismus in der europäischen Erinnerungskultur«

Markus Meckel, ehemaliges Mitglied des Deutschen Bundestages sowie Ratsvorsitzender der von ihm initiierten Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, über die Gefahren einer Bagatellisierung des Kommunismus und das Anliegen, mit der Stiftung Aufarbeitung blinde Flecken der Geschichte aufzuarbeiten.

Read More

Florian Weis – »Kommunismuserinnerung – (k)ein Thema für die politische Bildung?«

Dr. Florian Weis, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Rosa-Luxemburg-Stiftung, über die kritische Selbstreflexion über kommunistische Herrschaft in der deutschen Linken.

Read More

Anja Kruke – »Kommunismuserinnerung – (k)ein Thema für die politische Bildung?«

Dr. Anja Kruke, Leiterin des Archivs für Sozialgeschichte der Friedrich-Ebert-Stiftung, über die Oktoberrevolution als Teil einer globalen Umbruchsphase und Kommunismuserinnerung in der Arbeit der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Read More